KünstlerInnen  Galerien  Museen  Medien  Presse  Links
Kontakt  Sitemap  Home
Home


st.fux
Vorgartenstr. 172/24
1020 Wien
0699 11 800 465
E-Mail
fux.findig.at
KünstlerInnenst.fux







st.fux

Aus der Bedeutung Gefallenes, Weggeworfenes, Liegengelassenes, Vergessenes, Unmodernes sind die Ausgangsmaterialien für meine Arbeiten. Ich sammle diese Dinge oft entlang von Flußläufen, Schuttflächen und wilden Deponien. Spezifische Oberflächeneigenschaften, die durch den langen Kontakt mit dem Wasser und die Verwitterung an der Sonne entstehen machen diese Gegenstände für mich interessant und kostbar. Auch auf Flohmärkten und im Sperrmüll finden sich unbeachtete Teile mit entsprechender Patina und Geschichte.

Durch Transformationsprozesse, Umformungen und Kombination entsteht Neues, bekommen die Dinge wieder eine Bedeutung, laden sich mit Inhalten auf und geben großen Spielraum zur Interpretation. Die Objekte entstehen an der Grenze zum Unbewussten, ich schöpfe dabei aus verschiedenen Themen und Gebieten, ohne mich bloß an bereits Gewesenem oder Bekanntem zu orientieren. Die Aussagen gehen über die Form und die Materialität hinaus, mit meinen Maschinen und Dioramen versuche ich, Geschichten zu erzählen, durch das Spielerische die Fantasie anzuregen.

Biografie
Autodidakt, geboren 1972, aufgewachsen im Almtal OÖ
lebt und arbeitet in Wien

Ausstellungen (Auswahl)
2006 Nicht können ist nicht, Warum.Kunst.Raum, Wels
2006 Aufbruch zum Ruhepol, Galerie Bruder Baum, Linz
1997 Jahresausstellung Künstlergilde, Galerie Forum, Wels
1996 Symposium "Kunstwerktage", Gallspach, Gallspach
1995 Transitorische Bewegung im Raum, Kunstverein Silo, Wels
1995 Kunst.schleppt.Kahn., Ausstellungsschiff, Linz



Zum Seitenanfang
Hilfe
Service
Impressum