KünstlerInnen  Galerien  Museen  Medien  Presse  Links
Kontakt  Sitemap  Home
Home


Mag. Art. Maria Temnitschka
Vereinsgasse 15/26
1020 Wien
Telefon 218 32 74
Mobil 0664/160 02 90
E-Mail
www.temnitschka.at
KünstlerInnenMaria Temnitschka







Maria Temnitschka

...Es sind Augenblicke des Irrationalen, Skurrilen, Befremdlichen und Bedrohlichen, welche die Künstlerin mit verschiedenen Mitteln perfekt einzufangen versteht. Diese Mittel sind die außergewöhnliche Perspektive, die Verwendung von Licht und Schatten, Gestaltung von Außen- und Innenraum, der symbolische Gehalt von Farben und Objekten sowie das bedeutungsschwere Auftreten einzelner Figuren...
Der eingefangene Moment gleicht einer Traumsequenz, in der das Subjekt einmal zu fliegen scheint, sich dann von einem unbestimmbaren Punkt in der Erde einer verzerrten, sich bedrohlich aufbauende Perspektive gegenübersieht. In jedem Fall wird das gleichmütige und von der Großstadt abgestumpfte Empfinden gestört und erhöhte Sensibilisierung nährt die bedrohliche Erwartungshaltung. Oberflächlich sind die Bilder von allen Aktionen befreit, dennoch könnte im nächsten Augenblick etwas Erschreckendes, aus keinem Fall Vorhersehbares und vielleicht sogar Gewaltvolles passieren.
Die Künstlerin setzt sich bewusst und intensiv mit der Verwendung von Licht und Schatten auseinander. Das Licht in den Bildern entstammt einer imaginären Lichtquelle außerhalb des Gesichtsfeldes. Sein Erscheinen ist genauso rätselhaft wie der Aufenthaltsort der Beobachterin. Dadurch wird einerseits das Moment des Irrealen nochmals verstärkt, andererseits erhalten die Fassaden, Innenhoffenster, Straßenschluchten und Türspalten einen fassbaren realen Bezug. Erst durch das Licht und den dazugehörenden Schatten werden sie zu dem, was sie wirklich sind: Innen- und Außenräume, architektonisch gegliederte Ausschnitte einer Realsituation und Bühne für skurril erscheinende Objekte und Figuren...

Mag. Sonja Traar (Textausschnitte aus dem Katalog "up and down", Galerie Hrobsky 2006)

Biografie
Geboren 1961 in NÖ, lebt und arbeitet in Wien
1980-84 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Meisterklasse für
Metallgestaltung (Prof.Auböck),
2002-06 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst bei Prof. Adolf Frohner und
Prof. Gerhard Müller, Ordinariat für Malerei.
Diplom mit Auszeichnung

Mitglied der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs und der IG bildende Kunst
2004 Förderpreis Kunst-Museum Hollfeld, Deutschland
2006 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur
2006 Katalog "up and down", Galerie Hrobsky

Zahlreiche Arbeiten in Privatbesitz. Ankäufe des Bundesmin.f.Unterricht und Kunst, des Amtes der NÖ Landesregierung, des NÖ Landesmuseums, des Stadtmuseum Wiener Neustadt und der Sammlung Würth.

Ausstellungsbeteiligungen und Einzelausstellungen (eine Auswahl)
Galerie Mots & Tableaux Brüssel, AKH-Galerie Wien, Multimedia Arts-Galerie New York, Nibelungengalerie Linz, Alpha-Galerie Wien, Museum Moderner Kunst Passau - St.Anna Kapelle, Int. Kunstmesse Kiew, Schloß Kittsee Bgld., Museum of Eastern & Western Art Odessa, New Century Artists Soho/New York, Kunstsalon Lettner Salzburg, Art-Room Würth NÖ, Femina 2004: Künstlervereinigung Budapest und Parlament Wien, Galerie St.Art Wien, Stadtgalerie Wien, Schloß Potzneusiedl Bgld., Stadtmuseum Wiener Neustadt NÖ, Galerie Artefakt Wien, Galerie Hrobsky Wien, Kunstadventkalender Wiener Rathaus, Art Karlsruhe, Liste Köln


Zum Seitenanfang
Hilfe
Service
Impressum